Zwischenkultur – Die Brücke zwischen Tradition und Begegnung

Unsere Philosophie

Das Mijou ist mehr als ein Restaurant. Es ist ein Ort des Dialogs und der Begegnung verschiedener Kulturen. Unser Anliegen ist es, einen Raum zu schaffen, in dem kulinarische Genüsse und interkultureller Austausch Hand in Hand gehen. Wir glauben fest daran, dass durch das Teilen von Speisen und Geschichten Brücken zwischen Menschen unterschiedlicher Herkunft gebaut werden können.

Das Besondere an der libyschen Küche

Die libysche Küche ist ein Spiegelbild der kulturellen Vielfalt des Landes, geprägt von städtischer Moderne und beduinischer Tradition. Sie zeichnet sich durch eine reiche Palette an Gewürzen und Zubereitungsarten aus, die sowohl Fleischliebhaber als auch Vegetarier begeistern. Die libyschen Gerichte sind eine Hommage an die Kunst des Würzens und die Freude am gemeinschaftlichen Essen – sei es aus einer großen Schüssel am Boden sitzend oder an einem festlich gedeckten Tisch.

Rezepte aus der Familie

Mahmoud stammt aus einer Großfamilie, in der das Kochen eine generationsübergreifende Leidenschaft ist. Die Rezepte, die im Mijou mit Liebe zubereitet werden, sind kostbare Erbstücke, die von Mahmouds Eltern und Großeltern an ihn weitergegeben wurden. Jedes Gericht enthält die Geschichte seiner Familie und ihrer Traditionen. Auch das gemeinsame Essen ist in Mahmouds Familie sehr wichtig – denn es ist verbindend und sozial nährend. Für ihn und seine Familie ist es selbstverständlich, bei den Mahlzeiten gemeinsam Zeit zu verbringen- auch und gerade dann, wenn 20 Personen oder manchmal mehr am Tisch sitzen.

Tischgewohnheiten

Die libyschen Tischgewohnheiten sind Ausdruck der Gastfreundschaft und des sozialen Miteinanders. Im Mijou können Sie diese Tradition erleben, indem Sie gemeinsam aus großen Schüsseln speisen, wobei jeder seinen eigenen Bereich hat. Dieses gemeinsame Essen fördert nicht nur die Gemeinschaft, sondern verlangt auch Respekt und Achtsamkeit im Umgang miteinander – ein essenzieller Bestandteil der libyschen (Ess-)Kultur.

Gewürzlexikon

Unsere Speisen werden mit einer Vielzahl an Gewürzen verfeinert, die das Herzstück der Küche bilden. Von Cumin über Garam Masala bis hin zu den speziellen Mischungen Hararat und Ruina – jedes Gewürz trägt dazu bei, unseren Gerichten ihre unverwechselbare Note zu verleihen. Im Mijou laden wir Sie ein, in die Welt der libyschen Aromen einzutauchen und die Geschichten zu entdecken, die hinter jedem Gewürz stehen.

Cumin (Kreuzkümmel)

Kreuzkümmel hat einen intensiven, unverwechselbaren Geschmack. Cumin verleiht Gerichten ein charakteristisches, warm-würziges Aroma mit erdigen und leicht nussigen Noten.

Garam Masala

Garam Masala ist eine traditionelle Gewürzmischung mit einer Kombination aus bis zu einem Dutzend unterschiedlicher Gewürze. Dazu gehören: Kardamom, Kreuzkümmel, Pfeffer und Zimt. Das Aroma kann als scharf-würzig bis fein süßlich beschrieben werden. Chili und Pfeffer sorgen für die Schärfe. Muskat, Zimt und Kardamom steuern die süßliche Note bei.

Baharat

Baharat ist eine traditionell arabische Gewürzmischung. Sie ist bekannt für ihr kräftiges und würziges Aroma, das durch die Süße von Zimt und Muskat abgerundet wird. Die Zusammensetzung variiert regional, enthält jedoch typischerweise Pfeffer, Koriander, Nelken, Kreuzkümmel, Kardamom, Paprika, Nelken, Muskat und Zimt. Baharat passt gut zu Lamm-, Hackfleisch- und Fischgerichten. Es veredelt Dips, Couscous und Bulgur.

Ingwer

Ingwer kann sowohl frisch als auch gemahlen verwendet werden. Er verleiht Currys, Suppen und Tees ein scharfes, würziges Aroma. Die Intensität des Geschmacks wird durch Kochen angepasst.

Nelken

Sie verleihen sowohl herzhaften als auch süßen Gerichten Tiefe und Wärme. Das enthaltene ätherische Öl verleiht Nelken ein charakteristisches, scharfes und süßliches Aroma.

Kardamom

Auch Kardamom wird sowohl in süßen als auch herzhaften Gerichten verwendet. Das Aroma ist süßlich, blumig und leicht scharf.

Zimt

Zimt verleiht jeder Speise ein warmes, würziges Aroma und ist für seinen süßen, leicht scharfen Geschmack bekannt. Zimtstangen werden zum Aromatisieren von Speisen verwendet und vor dem Servieren herausgenommen. Gemahlener Zimt wird meist am Ende der Zubereitung hinzugefügt, um das Aroma zu bewahren.

Muskat

Muskat ist für sein komplexes und vielschichtiges Aroma bekannt. Es wird als warm, würzig und leicht süß beschrieben. Es entwickelt sich besonders gut, wenn die Muskatnuss frisch gerieben wird. Muskat passt besonders zu cremigen und stärkehaltigen Speisen.

Chili

Das Aroma variiert je nach Sorte und kann von frisch und zitrusartig bis hin zu rauchig und nussig reichen. Einige Chilisorten haben süße oder fruchtige Noten. Bekannt ist Chili selbstverständlich für seine Schärfe.

Curcuma (Gelbwurz)

Curcuma ist ein vielseitiges Gewürz mit einem leicht bitteren, scharfen und erdig-holzigen Geschmack. Es wird nicht nur für seine aromatischen Eigenschaften, sondern auch für die gelb-orangene Farbe geschätzt. Curcuma wird nicht nur für Gewürzmischungen und Marinaden verwendet, sondern verfeinert auch Getränke.

Tandoori

Das Aroma von Tandoori-Mischungen ist vielschichtig und aromatisch. Es ist geprägt durch eine Mischung aus Würze, Schärfe und rauchigen Noten. Gewürze wie Kreuzkümmel, Koriander, Paprika und Kurkuma tragen zu einem intensiven Geschmackserlebnis bei, während Ingwer und Knoblauch Schärfe und Tiefe hinzufügen.

Hararat

Hararat wird traditionell zur Aromatisierung von Suppen, Eintöpfen und geröstetem Fleisch verwendet und ist eine typisch libysche Gewürzmischung. Sie überzeugt durch ein warmes, würziges Aroma und verleiht unseren Gerichten ihre einzigartige Geschmacksnote. Die genaue Zusammensetzung der von uns verwendeten Mischung ist unser Geheimnis. Mahmouds Mutter stellt die Gewürzmischung in liebevoller Handarbeit exklusiv für das Mijou zusammen.

Ruina

Dabei handelte es sich um eine besondere Gewürzmischung von Mahmouds Mutter. Mehr wird nicht verraten.

In Mahmouds Küche steckt mehr als nur die Summe exquisiter Gewürze. Was er von seiner Mutter gelernt hat und was sich durch seine Erfahrung bestätigt hat, ist die Erkenntnis, dass selbst die besten Zutaten und feinsten Gewürzmischungen ihr volles Potenzial nur entfalten können, wenn sie mit einer wesentlichen Zutat angereichert werden – Liebe. Diese Beschreibung mag auf den ersten Blick zwar kitschig anmuten, doch bei näherer Betrachtung offenbart sie eine tiefe Wahrheit. Für Mahmoud bedeutet Liebe beim Kochen weit mehr als nur Freude am Zubereiten von Speisen. Es ist die Liebe, die sich in der Sorgfalt und Achtung für jede Zutat, im respektvollen Umgang mit den Mitarbeiter*innen in der Küche und nicht zuletzt in der Fürsorge für jeden Gast widerspiegelt. Es ist eine Liebe, die in jeder Speise mitschwingt. Sie fördert die Gemeinschaft und das hat das Wohlergehen derer im Blick, für die gekocht wird.

In diesem Sinne mag die wichtigste Zutat „Liebe“ zu nennen kitschig erscheinen, aber es ist eine Authentizität, die in jedem Bissen spürbar wird.

Reservierung

Sie planen einen Besuch mit einer größeren Gruppe? Kontaktieren Sie uns vorab.

Öffnungszeiten

So. & Mo.: Ruhetag
Di. - Do.: 17-22 Uhr
Fr. & Sa.: 13-22 Uhr

Urlaub im Juli

Liebe Gäste,

das Mijou macht vom 08.-17. Juli Urlaub.

Zusätzlich sind wir ab Juli zu veränderten Öffnungszeiten für euch da:

Sonntag geschlossen, stattdessen Dienstag 17-22 Uhr. Wir freuen uns auf euch!

Reservierung

Sie planen einen Besuch mit einer größeren Gruppe? Kontaktieren Sie uns vorab.